Das Herz Gottes

Day 6 of 7 • This day’s reading

Devotional

Fröhliche Weihnachten 

Normalerweise feiern wir Weihnachten mit unseren Familien – warum? Heutige Weihnachtskarten sind sehr ausdrucksstark und bewegend, sie vermitteln, was das Fest uns bedeutet. Wir könnten doch einfach nur eine Karte schicken. 

Oder ein Geschenk? Unsere Geschenke können sehr persönlich sein, sie drücken aus, was uns die Beziehung mit dem Empfänger bedeutet. Wir könnten unsere Liebe, unsere guten Wünsche und unsere Festfreude durch das Verschicken eines besonderen Geschenks vermitteln. Um es einfach zu sagen: Freunden schicken wir Karten. Enge Freunde erhalten ein Geschenk. Doch zu denen, die wir wirklich lieben, kommen wir persönlich. 

Denk an Timotheus. Paulus liebte ihn wie einen Sohn, daher beschenkte er ihn gemeinsam mit den Ältesten, indem sie ihm persönlich die Hände auflegten (1. Timotheus 4,14 und 2. Timotheus 1,16). 

Jesus hat uns genauso mit Seinem Geist beschenkt, weil Er jeden von uns so sehr liebt! Johannes 14,18 vermittelt uns viel Trost, weil Jesus uns persönlich Seine Gegenwart zuspricht. Er versichert uns: „Ich will euch nicht als Waisen zurücklassen; ich komme zu euch“ (LUT). Die Bibel berichtet uns Folgendes: „Er [Jesus] ist aufgefahren zur Höhe, hat das Gefängnis in die Gefangenschaft geführt und den Menschen Gaben gegeben“ (Epheser 4,8; LUT). 

Preis den Herrn, deshalb kam Jesus persönlich, weil Er uns wirklich liebt. Ist das kein Grund zur Freude? „Gott aber sei Dank für seine unaussprechliche Gabe!“ (2. Korinther 9,15; LUT)