ERlebt - über den Tod hinaus

Devotional

Die Traurigkeit der Jünger wird sich in Freude verwandeln

Zum Weiterdenken…

Jesus spricht offen davon, was geschehen wird. Die Tage, die vor ihnen liegen, werden dramatisch für die Jünger.

Aber die Jünger begreifen ziemlich wenig. O.k. Hinterher ist man immer schlauer. Noch ist alles „normal“, deswegen können sie sich anderes nicht vorstellen. So „begrenzt und einfältig“ können wir in Situationen sein.

Es ist erstaunlich, dass Johannes dieses Unverständnis nicht verschweigt, sondern erzählt…. „So war das kurz vorher. Das hat Er gesagt. So war’s.“

Was Jesus über die nahe Zukunft redet, ist andererseits so sehr verquickt mit zentralen Aussagen über den Glauben und das Leben, dass man nur immer staunend fragen kann. „Was hat Er da gemeint?“

FRAGEN:

  • Es beginnt schon rätselhaft: Ihr werdet mich nicht mehr sehen, dann wieder doch, aber danach nicht mehr.
    Was geht den verständnislosen Jüngern durch den Kopf, als Jesus das sagt? … Etwa: Geht Er einkaufen? Verschwindet Er auf einem einsamen Berg?
  • Was an naheliegenden Fragen gäbe es sonst noch?
  • Und wie hat Jesus es nun wirklich gemeint?
  • Zuerst Weinen - dann pure Freude. Auf was spielt Jesus an?
  • In wie weit gehören Tränen und Freude zum Leben dazu?
  • Wie sehr hilft den Jüngern die Verheißung: „Ihr werdet euch freuen“?
  • Und worüber genau werden sie sich freuen?

GEBET

Jesus, ich verstehe manchmal die Welt nicht mehr.

Und auch meinen Glauben nicht. Du hast doch so tolle Verheißungen gegeben. Warum erlebe ich manchmal so wenig davon.

Hilf mir, verschiedene Lebensphasen besser zu verstehen und lass mich neu auf Dich und Deine Absichten schauen.