Titus - Grace Does Good

Andacht

Lies zuerst Titus 1:1-1:5 und 2. Timotheus 4:1-8


Zu Beginn dieses Briefs klären sich schon mal wichtige Infos. Der Autor, Paulus. Er sieht sich als Diener von Jesus mit einer ganz klaren Mission: die christliche Kirche zu ermutigen und an die Wahrheit zu erinnern. Der Empfänger, Titus. Wahrscheinlich nicht der leibliche "Sohn" von Paulus, ihm aber so nah und lieb, dass Paulus ihn als sein Kind sieht und ihm für dessen Auftrag wertvolle Anweisungen geben will. 


Er hämmert dem Titus in diesem Brief ein, dass man nicht durch gute Werke vor Gott gerecht wird, sondern dass es die Gnade Gottes selbst ist, welche diese Werke folglich entstehen lässt


Traditioneller Weise wird davon ausgegangen, dass Paulus diesen Brief während einer vierten Missionsreise schreibt (ca. 62-64. n. Chr.), die nicht in der Apostelgeschichte erwähnt ist. Paulus' Leben neigt sich dem Ende und er sorgt dafür, dass die nächste Generation, darunter Timotheus und Titus, da weitermacht, wo Paulus aufhört: Überall, wo Menschen Jesus kennengelernt haben, gesunde und kraftvolle Gemeinden zu erhalten.


Paulus könnte sich ja am Ende seines Lebens viel auf sein Lebenswerk einbilden. Tausende Kilometer gereist, viele Menschen zu Jesus geführt, zahlreiche Kirchen gegründet. Aber er nennt sich immer noch "Diener" oder "Knecht". Er ist sich bewusst, dass alles von der Gnade und dem Frieden von Jesus abhängt. Das wünscht er dann auch Titus für dessen weiteren Dienst.


Was Paulus auch noch totale Hoffnung gibt: Dass Gott nicht lügt! Gott hat ewiges Leben versprochen, dann wird das auch kommen. Paulus kann daher voll aufs Ganze gehen. Er ist besonders fasziniert davon, dass Gott zwar schon vor Ewigkeiten diese Hoffnung für die Menschen vorbereitet hatte, aber gerade jetzt, zu Paulus Zeiten, endlich offenbar geworden ist, wie es dazu kommt. Nämlich durch Jesus!


Action Step:

Gott lügt nicht! Welche Wahrheit von Gott über dein Leben, brauchst du heute? Dass du von Gott "auserwählt" wurdest, die Wahrheit zu erkennen (V.1)? Dass Gott Gnade und Friede für dich bereithält durch Jesus (V.4)? Dass es einen Retter gibt, Jesus, dem du nicht egal bist (V.4)? Nimm dir einige Momente Zeit, diese Tatsachen und Versprechen auf dich wirken zu lassen und danke Gott dafür.