Daniel

Devotional

Gezähmt! (Teil 1)


Mittlerweile ist Daniel ziemlich mächtig geworden und weiser als alle anderen königlichen Ratgeber. Auch unter den Medern, unter König Darius, der jetzt die ganze Gegend beherrscht, war Daniels Position eine hohe. Da sind Neider nicht weit. Sie suchen einen Schwachpunkt, um Daniel aus dem Weg räumen zu können. 


Und siehe da, sie finden einen: Seinen unbeugsamen und kompromisslosen Glauben: „Es gibt nur eine Sache, bei der wir Daniel fassen können – und das ist der Glaube an seinen Gott“ (Dan 6,6). Daraufhin überreden die anderen Politiker den König ein Gesetz zu erlassen, dass niemand angebetet werden darf, außer der König selbst. Wer’s trotzdem tut, soll in die Löwengrube geworfen werden. Darius geht drauf ein.


Lies jetzt Daniel 6,11-16.


Mit Gott „all-in“ zu gehen bedeutet 2 Sachen: 


1) Den Glauben öffentlich machen, trotz Widerständen. Es ist doch eigentlich ganz natürlich davon weiterzuerzählen, wovon man begeistert ist. Und das machen ja alle! Jeder macht Werbung, „missioniert“ für Sachen, die er toll findet. Wenn du Jesus kennst, hast du das größte Geschenk des Universums erhalten: ewiges Leben, Liebe von Gott, dem Vater und eine unzerstörbare Hoffnung – Lasst uns nicht von der Kultur einschüchtern, dass dieser Glaube nur Schrott ist, dass man nicht missionieren sollte. Die Gute Nachricht von Jesus soll jeder hören, auch wenn er es nicht hören will: „Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen“ (Apg 5,29).


2) Eine tägliche geistliche Routine zur Beziehungspflege mit Gott. Daniel betet dreimal täglich. Seine geistliche Übung beinhaltet laut Vers 11 das demütige Niederknien, Dank- und Bittgebet. Trotz des Risikos in die Löwengrube geworfen zu werden, bleibt Daniel seiner Routine treu! Seine Beziehung zu Gott ist ihm wichtiger, als sein eigenes Leben, Karriere und Status!


Action Step:

Bete heute dreimal auf den Knien. Danke Gott für alles Gute in deinem Leben. Flehe ihn an, dir beim „öffentlichen Missionieren“ beizustehen. Lass dir von ihm eine Person aufs Herz legen, die von Jesus hören sollte.