War Strategies

Tag 5 von 8 • Tageslesung

Andacht

Der Kampf um deine Gedanken


Lies zuerst 2. Korinther 10,3-5.


Der größte Kampf, in dem wir stehen, wenn Jesus Herr in unserem Leben geworden ist, findet in unserem Verstand statt. Deshalb ermutigt uns Paulus in unserem heutigen Bibeltext, die Gedanken gefangen zu nehmen in dem Gehorsam Gottes. Der Feind wird mit allen Mitteln versuchen, dich mit seinen lügnerischen Machenschaften zu überzeugen, Schlechtes, Negatives oder Abwertendes von dir selbst und anderen zu denken. Aber in Jesus hast du die Autorität, diese Gedankengebäude zu zerstören. Dazu kannst du die Waffen Gottes einsetzen, indem du z. B. Gottes Größe bekennst, Ihn lobst und preist, oder dem Feind Gottes Wahrheit entgegenschleuderst.


In Jeremia 23,29 heißt es: „Ist mein Wort nicht wie Feuer, spricht der Herr, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt?“ Gott hat die Kraft, Physisches zu zerschlagen, aber Sein Wort schlägt auch Gedanken und Umstände nieder, die sich wie Berge vor dir auftürmen.


Woher weiß ich, welche Gedanken Gott über mich hat? In Jeremia 29,11 lesen wir: „Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der Herr: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.“ Gottes Gedanken über Seine Kinder sind voller Frieden, Hoffnung, Leben und Segen. „Der Herr denkt an uns und segnet uns.“ (Psalm 115,12).


Gott denkt jederzeit gut von dir! Wenn du merkst, dass deine Gedanken destruktiv und schwer werden, sei zum guten Kampf des Glaubens bereit (1. Timotheus 6,12), indem du alles in Jesu Namen zurückweist, das dich ins Wanken zu bringen vermag. Und bitte Gott, deine Gedanken zu erneuern, wie es Paulus bereits an die Gemeinde in Rom schrieb: „Richtet euch nicht länger nach den Maßstäben dieser Welt, sondern lernt, in einer neuen Weise zu denken, damit ihr verändert werdet und beurteilen könnt, ob etwas Gottes Wille ist - ob es gut ist, ob Gott Freude daran hat und ob es vollkommen ist“ (Römer 12,2).


Gebet, Get Free & Next Step:


Sprüche 4,23 sagt: „Mehr als auf alles andere achte auf deine Gedanken, denn sie entscheiden über dein Leben.“


Geh ins Gebet und frage Gott, wo du eine Lüge über Ihn oder dich glaubst. Suche dir dann eine Bibelstelle und sprich Gottes Wahrheit über dein Leben aus.


Wenn du dich einsam oder vergessen fühlst, spricht Gott dir durch Josua 1,5 zu: "Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht."