Gott - mein Finanzmanager

Andacht

Göttlicher Geldgebrauch


Lies zuerst 1. Timotheus 6,17-19 und Matthäus 6,19-21.


Über die Schönen und Reichen sagen wir ja ganz leicht: „Mensch, der hat ein Leben!“ Wie krass, wenn Paulus behaupten kann, das „wahre Leben“ nur dann zu Gesicht zu bekommen, wenn ich mein Geld nicht für mich einsetze, sondern für andere!


Geld ist immer Mittel zum Zweck. Und welche Zwecke lohnen sich wirklich? Paulus meint, dass Geld schwuppdiwupp vergehen kann, und wir darum am besten in länger haltbare Sachen mit sogenanntem „Ewigkeitswert“ investieren: Geld nutzen, um Gutes zu tun - teilen statt Geldspeicher bauen - in Menschenleben investieren. Denn letztere sind das Einzige, das ewig lebt. Und darum ist es so wichtig, in die Zukunft des Menschen einzuzahlen.


Paulus stellt explizit diese gegenwärtige Welt dem „wahren Leben“ der Zukunft gegenüber. Reichtum in der einen, heißt noch lang nicht Sicherheit in der anderen.


Normalerweise legen wir ja Geld zurück, um für später, sprich für die Rente, ein gutes „Fundament“ zu haben. Und man weiß ja nie so wirklich, was alles im Leben so passieren und schief gehen kann. Ein „gutes Fundament für die Zukunft“, damit sind hier aber nicht die letzten 20 - 30 Jahre des goldenen Herbstes gemeint, sondern das Leben mit Gott, das Leben über diese irdische Existenz hinaus. Paulus echot quasi genau den Gedankengang von Jesus selbst in dessen Bergpredigt, nämlich dass wahrer Schatz in einer anderen und höheren Dimension viel wirklicher ist, als was ich mir hier vorstellen kann!


Kann ich das glauben? Spiegeln mein Bankkonto und meine Großzügigkeit diesen himmlischen Mindset wider? Wer ist gerade mein Gott - Jesus oder der Euro? Zu viel von letzterem kann nämlich stolz machen - darum warnt Paulus davor! Letztendlich ist es doch eine krasse Gnade Gottes und kein Grund, sich etwas einzubilden. Was nämlich dazu kommt: Stolze Menschen brauchen sich nicht zu wundern, wenn Gott einen großen Segensbogen um sie macht. Wer meint, er habe und könne alles, der wird Gott kaum erleben können.


Gebet, Get Free & Next Step:


· Welche Iohnenswerte Investition in die Zukunft des „wahren“ und „ewigen“ Lebens kannst du heute noch tätigen?