Rufe zu mir in der Not

Tag 1 von 6 • Tageslesung

Andacht

Ich war mit den schlimmsten Bauchschmerzen überhaupt ins Bett gegangen und auch während der Nacht wurden diese nicht besser. Zusammengekauert und weinend sass ich mitten in der Nacht auf der Bettkante.


Meine Familie und Freunde schrieben mir dringende WhatsApp Nachrichten: “Geh ins Krankenhaus, Déborah! Worauf wartest du?” Doch meine Antwort lautete jeweils: “Erst, wenn es schlimmer wird…!” 


Heute geht’s ans Eingemachte. Denn wie lange noch willst du diesen Schmerz mit dir herumtragen, der eigentlich schon lange ins Krankenhaus, also dorthin gehört, wo man dir wirklich helfen kann: bei deinem Vater im Himmel? 


Wie viel schlimmer muss dein Schmerz denn erst noch werden, bevor du dich aufraffst und diesen Schmerz nicht länger selbst bekämpfst, sondern vor Gott bringst?


“Rufe zu mir in Tagen der Not. Dann werde ich dich retten, und du wirst mich preisen.” (Psalm 50,15 NGÜ). Ein Vers, den wir alle auswendig kennen sollten!


Gott verspricht dir Seine Hilfe, doch das nicht einfach so! Er freut sich nämlich jetzt schon auf den Moment, in dem Er von dir dafür gepriesen wird! Lass dein Leben nicht erst entgleisen, um deinen grossen Gott zu preisen!


Denn es ist Ihm ein Leichtes, dir zu helfen! Vielleicht sogar leichter, als dich ohne Not zu erreichen… bis du Ihn endlich einmal dafür preist, wer Er ist! 


Doch wir schweigen Gott gegenüber und verdrängen unseren Schmerz. Wir glauben sogar, es alleine irgendwie zu schaffen, “klar zu kommen”. Doch ganz ehrlich, wissen wir nicht beide, dass wir zum Schluss eh bei Gott angekrochen kommen werden?


Wieso also nicht gleich zu Ihm, unseren Stolz herunterschlucken und uns eingestehen: “Ich brauche Dich - jetzt!” Kennst du das Sprichwort: “Wenn die Not am grössten, ist Gottes Hilfe am nächsten!” 


So ist Er auch dir heute ganz nah! Egal, wie lange du es schon alleine versucht hast. Jetzt darfst du Ihn anrufen und um Hilfe bitten… und dann, preise Ihn von ganzem Herzen!


Das wird ein guter Tag!


Danke für dich!




P.S. Dieser Text stammt aus den täglichen Ermutigungen, die du bei “Ein Wunder für jeden Tag” per E-Mail erhalten kannst. Melde dich gerne heute noch an! www.einwunderfuerjedentag.de