7 Wege, seinen Verstand zu erneuern

Tag 6 von 7 • Tageslesung

Andacht

Schritt 6


Erfreu dich am Prozess


Es wird eine Weile dauern, bis man eine Veränderung in seinen Gedanken sieht. Ich denke es hat einen Grund, warum Gott sechs Tage dafür gebrauchte, um die Erde zu erschaffen, und nicht nur einen. Er wollte uns zeigen, wie man einen Veränderungsprozess durchläuft.


Jeden Tag wurde etwas Großartiges erschaffen und Gott schloss jeden Tag damit ab, das abgeschlossene zu feiern, anstatt sich darüber zu beschweren, was noch nicht vollbracht war. Am dritten Tag, als immer noch sehr viel Arbeit übrig war, sah Gott, dass es gut war. Er schaute nicht auf das, was noch unvollendet war. Es musste noch einiges getan werden, aber trotzdem feierte Er die Dinge, die schon fertig waren.


Wir schaffen es, unsere Denkweise zu ändern, wenn wir kleine Erfolge feiern und uns auf das fokussieren, was Gott tut, anstatt auf das, was Er nicht tut. Außerdem ist es wertvoll, sich vor Augen zu führen, dass Gott kein einziges Mal den chaotischen Prozess der Schöpfung mit Seinem wunderschönen Himmel verglich, in dem Er wohnt. Der Teufel wird versuchen, deinen Prozess der Gedankenerneuerung kaputt zu machen, indem er dich dazu bringen wird, deine Entwicklung mit anderen zu vergleichen.


Wir alle befinden uns an unterschiedlichen Tagen der Schöpfung. Wir müssen unsere Augen auf den Schöpfer richten, anstatt uns mit anderen zu vergleichen. Vergleich zerstört die Zufriedenheit. Wir werden dazu ermutigt, während dem Wettkampf auf Jesus zu schauen, nicht auf die anderen Läufer, um uns mit ihnen zu vergleichen. Das Schönste im Leben ist es, herauszufinden, wer man ist und wer man nicht ist, sich in seiner eigenen Haut wohlzufühlen und glücklich zu sein mit dem Weg, auf den Gott einen gebracht hat, auch wenn es so aussieht, als ob man weit hinter den anderen liegt.


In Gott bist du vollkommen. Du brauchst dich mit niemandem zu vergleichen. Vergleich führt zur Beschwerde. Beschwerde kann dazu führen, dass man das 10. Gebot der Begierde bricht. Begierde tötet den schöpferischen Prozess Gottes in dir, deine Denkweise zu erneuern.


Wenn das Gras auf der anderen Seite grüner aussieht, dann fang an, deinen eigenen Rasen zu wässern. Sei die beste Version von dir selbst, die die Welt je gesehen hat. Vergiss nicht: Was Gott angefangen hat, wird Er treu zu Ende bringen (siehe Philipper 1,6). Er ist noch nicht fertig mit dir.