7 Wege, seinen Verstand zu erneuern

Andacht

Schritt 2


Hör auf daran zu glauben, dass du deine Gedanken nicht kontrollieren kannst


Die zweite Lüge, von der du dich abwenden musst, ist folgende: "Ich kann meine Gedanken nicht kontrollieren, sie kontrollieren mich." Das ist eine lahme Ausrede und nicht in der Bibel verankert. Die Bibel fordert uns dazu auf: „Denkt über das nach, was...“ (Philipper 4,8 NLB), „...und du sollst Tag und Nacht darüber nachsinnen, damit du darauf achtest, nach alledem zu handeln, was darin geschrieben ist “ (Josua 1,8 SLT), „...und über Sein Gesetz nachsinnt Tag und Nacht.“ (Psalm 1,2 SLT)


Es ist ziemlich deutlich, dass Gott von dir erwartet, dass du dir deine Gedanken selbst aussuchst und nicht, dass deine Gedanken durch etwas anderes gewählt werden. Aber wie setzen wir das um? Es stimmt, dass wir in unseren Gedanken angegriffen werden, denn unser Verstand ist kein Spielplatz, sondern ein Schlachtfeld. Sobald ein Christ anfängt, seinen eigenen Geist mit dem Heiligen Geist zu verbinden, wird der eigene Geist stärker.


Deine Gedanken sind Diener entweder von deinem Geist oder von deinem Fleisch. Wenn dein Geist schwach ist, dann werden deine Gedanken sich um die Aufträge deines Fleisches kümmern, indem sie negativ denken. Wenn wir uns aber ständig um die Gemeinschaft mit dem Heiligen Geist bemühen, wird unser Geist aufgebaut und unsere Gedanken richten sich nach dem Wort Gottes und dem Heiligen Geist, der in uns lebt. Wir dürfen selber entscheiden, ob wir über Gottes Dinge nachdenken oder unsere Gedanken von unseren Lebensumständen kontrollieren lassen.


Jedes Land hat einen Grenzschutz, damit Menschen ohne Berechtigung nicht das Land betreten können. Das dient der Verteidigung und dem Schutz des Landes. In deinem Kopf musst du auch einen Grenzschutz errichten, damit du alle terroristischen Gedanken voller Zweifel, Angst und Negativität abhalten kannst. Sie würden deinem Leben nur schaden.