7 Wege, seinen Verstand zu erneuern

Andacht

Schritt 1


Hör auf darauf zu warten, dass deine Art zu denken sich wie durch ein Wunder verändern wird


Bevor du nicht anfängst, das Chaos in deinem Kopf loszuwerden, indem du deine Gedanken mit dem Wort Gottes füllst, wirst du keine solchen Wunder erleben. Den Verstand zu erneuern wird niemals funktionieren, wenn Ausreden wie diesen geglaubt wird: „Ich denke so negativ, weil mein Leben so schwer ist.“ Hast du jemals in Erwägung gezogen, dass dein Leben vielleicht so schwer ist, gerade weil du so negativ denkst? Du kannst nicht regelmäßig auf Wunder in deinem Leben warten, wenn dein Kopf ein einziges Chaos ist.


Hör auf deine Gedanken zu einem Bürgersteig für den Teufel zu machen, auf dem er trampeln kann. Lasse sie vielmehr zu einem Jünger des Wortes Gottes werden. Die Art von Boden, von dem die Vögel die Samen wegfraßen, war der Boden am Wegrand (siehe Matthäus 13,4). Lass den Teufel nicht am Rand deiner Gedanken herlaufen wie auf einem Bürgersteig. Auf diese Weise gibst du dem Wort Gottes keine Möglichkeit, für eine Änderung zu sorgen. Die Vögel werden es aus deinem Herzen wegfressen.


Israel dachte, dass wenn sie mehr Wunder erleben würden, sich ihre Einstellung ändert. Die meisten aber starben als Opfer in der Wüste, obwohl sie Zeugen von so vielen Wundern gewesen waren, wie keine andere Generation sie jemals zu sehen bekommen wird. Auch die Pharisäer waren von der Lüge überzeugt, dass sie erst an Jesus als Gottes Sohn glauben würden, wenn Er noch ein paar mehr Wunder vollbringen würde. Trotz all der übernatürlichen Dinge, die Jesus getan hat, darunter auch die Auferstehung von den Toten, ließen sie sich nicht überzeugen.


Versteh mich nicht falsch, denn wir alle brauchen Wunder. Aber das Wunder allein ändert nichts an unserer Denkweise, wenn wir nicht bereit und demütig genug sind, Gottes Wort als Grundlage unseres Lebens anzunehmen. Denk daran: Die Sonne, die den Schnee schmelzt, ist die gleiche, die den Boden austrocknen lässt. Wunder sind genauso - sie helfen denen im Glauben, die hungrig nach Gottes Wort sind. Denen aber, die Gottes Wort ablehnen, sind die Wunder nie genug. Wenn du aufhörst, deine Umstände für deine negative Einstellung verantwortlich zu machen, wird Gott anfangen, in gewaltiger Weise an dir zu arbeiten.