The Whisper Of Christmas

Andacht

Lies zuerst 1. Samuel 3:1-10


Wir befinden uns in diesem Bibelabschnitt in einer Zeit, in der Gott selten spricht – hier wird es quasi still um Gott. 


Nun, was wird für einen gelingenden Dialog in der Regel benötigt? Richtig: Die Anwesenheit zweier kommunikativer Wesen. Nun ist für eine Kommunikation zwischen Gott und den Menschen die Bibel an sich bereits kommunikativ (daher nennt sich die Bibel ja auch Gottes Wort, denn Kommunikation braucht vor allem Worte). Eine lebendige Kommunikation braucht jedoch noch etwas mehr: nämlich eine angemessene Reaktion des Gegenübers auf das Gesagte bzw. Gottes Wort. Was aber, wenn das Gegenüber – in diesem Fall Du – nur Bahnhof versteht? Und das immer wieder? Vermutlich wirst du dich interessanteren Dingen zuwenden, als dem einseitigen (und langweiligen) Gesprächsverlauf weiterhin zu folgen. Deine Reaktion wird also nicht so ausfallen, wie sich das dein Gesprächspartner – in diesem Fall Gott – wünscht. 


Daher hat Gott für uns noch mehr auf Lager: Offenbarung! Das ist eine göttliche Kommunikation, in der uns Gott die tieferliegende Wahrheit seines Wortes erkennen lässt. Und mit einer solchen Offenbarung wird die Unterhaltung dann wieder spannend, weil am vormals öden Bahnhof plötzlich ein Zug des Personennahverkehrs vorbeifährt, in den wir einsteigen (oder wer‘s kontroverser mag: aufspringen) können… 


Wie kommt es nun zu einer Offenbarung? Samuel macht es vor: Treue und Lernbereitschaft. 


Samuel dient Gott bereits seit einigen Jahren und lässt sich von seinem Leiter Eli in alle Angelegenheiten seines Dienstes einweisen. Wir erfahren ebenfalls, dass Samuel seinen Schlafplatz in der Nähe des Allerheiligsten eingerichtet hat. Das Allerheiligste ist der Ort, an dem die Bundeslade aufbewahrt wurde und die Gegenwart Gottes repräsentierte. Der gewöhnliche Schlafplatz Samuels liegt demnach in der Nähe der göttlichen Gegenwart – Samuel sucht also die ihm größtmögliche Nähe zu Gott. 


Und Gott reagiert auf Samuels treues Verhalten, denn er spricht in sein Leben und ruft ihn bei seinem Namen. Allerdings erst am Ende der Nacht (die Lampe vor dem Allerheiligsten ist ein Zeitmesser, d.h. die goldene Lampe vor dem Allerheiligsten wurde abends angezündet und erlosch erst am darauffolgenden Morgen). Treue erfordert das Warten auf Gottes festgesetzten Zeitpunkt. Die Situation zeigt jedoch auch, dass uns eine Offenbarung nichts nützt, wenn wir Gottes Stimme nicht kennen. Samuel braucht (mehrmalige!) Unterstützung von seinem Leiter Eli. 


Action Step:

Lernbereitschaft und Treue sind wichtige Eigenschaften für die Vertiefung deiner Gottesbeziehung. Wo hakt es bei dir derzeit mit der göttlichen Kommunikation? Nimm dir heute extra viel Zeit mit Gott und suche dir eine/n geistliche/n Leiter/in.