The Whisper Of Christmas

Andacht

Lies zuerst Lukas 2:15-24


Gott offenbart sich ganz oft denen, die eigentlich von der Gesellschaft nicht sehr viel Beachtung finden. Hirten wurden sehr wenig geliked, waren oft „unrein“. Und gerade sie bekommen von außerirdischen, übernatürlichen Wesen mit, dass Gott den Retter der Welt geschickt hat, nicht weit weg von wo sie sich gerade befinden – so ein „Zu“-Fall! Total geflashed treffen sie die Familie an, alle sind begeistert wie Gott sich hier gezeigt hat. 


Dann kommt ein interessanter Satz: „Maria bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen und dachte darüber nach.“ Maria, höchstwahrscheinlich Teenager, lässt sich nicht von der überschäumenden Freude vereinnahmen, sondern meditiert darüber, was das alles zu bedeuten hat. 


„Wie kann das sein, dass Gott sich gerade mich ausgesucht hat?

Was genau bedeutet es, dass mein Kind „Jesus“ heißen soll und der „Messias“ ist?“ 


In der Weihnachtsgeschichte trifft zusammen, was eigentlich irgendwie erstmal gar nicht passt: Arme, verachtete Unterschicht – die heilige Familie selbst hat nur Platz in einem Stall, legt den Retter des Universums in einen Futtertrog. Sie können sich bei der Weihe des Kindes nur Turteltauben leisten, das Opfer für Arme (3. Mose 12:8) – trifft den heiligen „Gott in der Höhe“ (V.14). Was für ein krasser Gegensatz. In diesem Fall ziehen sich Gegensätze an:


Doch da wo vieles unsicher, furchtbar und hoffnungslos scheint, da scheint Gott mit seinem „Glanz“ (V.9) und spricht Frieden zu (V.10 und 14). Weihnachten ist die Zeit, wo sich Widersprüche, Unfrieden oder Gegensätze wieder treffen und auflösen können. Gott in der Höhe macht Frieden auf Erden bei den Menschen seiner Gnade. Er liebt es gnädig zu sein und Geschenke zu geben. 


Action Step:

Wo kannst du Frieden schaffen und Widersprüche auflösen. Mit wem gilt es einen Streit zu schlichten? Wo kannst du für Dinge in deinem Leben, die den Ideen Gottes widersprechen, bei Gott um Vergebung bitten und Frieden erfahren?