Finde Zeit, zur Ruhe zu kommen

Tag 5 von 5 • Tageslesung

Andacht

Tanke auf und schenke aus.



Vom Heiligen Geist erfüllt zu sein, bedeutet einfach: mich mit meinem ganzen Wesen Seiner Macht hinzugeben. Wenn die Seele sich dem Heiligen Geist ausliefert, wird Gott selbst sie füllen. – Andrew Murray



Der Grund, warum wir Ruhe brauchen ist, dass wir gearbeitet oder auf irgendeine andere Weise Energie verbraucht haben. Und nur weil wir wissen, wie man ausruht und uns auch ausgeruht fühlen, heißt das nicht, dass es so bleibt.



Wir werden wieder arbeiten.

Wir werden wieder anderen helfen.

Wir werden wieder emotional erschöpft sein.



Es geht nicht nur darum, um der Ruhe willen zu ruhen. Wir ruhen auch aus, damit wir wieder arbeiten können. Das Leben bewegt sich in einem wunderschönen Wechsel zwischen Arbeit und Ruhen. Wir tanken auf, damit wir wieder ausschenken können.



Wie wir bereits besprochen haben, sind Meditation über Gottes Wort, Tagebuch führen und die Trennung von Dingen, die uns ablenken, Übungen die uns helfen wieder aufzutanken. Wir finden Ruhe, wenn wir dies täglich tun. Genau wie unser Körper jede Nacht genügend Schlaf braucht, um wieder zu Kräften zu kommen, muss auch unser Geist zur Ruhe kommen. Wir können nicht erwarten, einen starken, lebendigen Geist zu haben, ohne in ihn zu investieren, und dürfen auch nicht meinen, dass eine Woche Urlaub uns monatelang durchträgt. Wir müssen täglich in unser Ruhekonto einzahlen um bestehen zu können und müssen aufpassen, dass wir von diesem Konto nicht zu viel abheben.



In seinem Buch, Leading on Empty: Refilling Your Tank and Refueling Your Passion (Verausgabt: Tanke auf und empfange neue Leidenschaft), erzählt Autor und Pastor Wayne Cordeiro von einem Traum, den er hatte. Eine Frau wandte sich auf einer Farm an einen Bauern und fragte ihn nach etwas, das er nicht mehr hatte. Er sagte, „Komm morgen wieder, dann habe ich mehr davon.“ Die Frau war verärgert, doch das störte ihn nicht. Er arbeitete einfach weiter. Viele Leute kamen täglich auf seinen Hof und wenn er keine Eier oder Milch mehr hatte, sagte er einfach: „Komm morgen wieder, dann habe ich mehr davon.“ Pastor Cordeiro teilt uns mit, welche neue Sichtweise er durch den Traum bekam:



Ich muss mich nicht an einen imaginären, erbarmungslosen Kreislauf binden, um mehr zu produzieren, mehr zu schaffen und die Zahlen der letzten Woche noch zu überbieten. Ich kann nur so viel erledigen, wie der Tag Zeit gibt und das tue ich mit ganzem Herzen. Wenn der Tag um ist, sage ich: „Komm morgen wieder, dann habe ich mehr davon.“



Wir wachen jeden Tag mit einem gewissen Maß an geistiger, emotionaler und körperlicher Energie auf. Wenn wir alles gegeben haben, was wir zu geben hatten, müssen wir ruhen. In diesem Zustand der Leere gibt es nur wenig, was wir zum Werk Gottes in uns beitragen könnten.



Arbeite fleißig, dann komm in die Stille und ruhe dich aus. Genau jetzt ist der ideale Moment, um mit Gottes Geist erfüllt zu werden.



Zum Nachdenken




  • Hast du den Eindruck jedem Bedürfnis nachgeben zu müssen, das dir in den Sinn kommt?

  • Was kannst du in deinen Tag integrieren, um aufzutanken?

  • Notiere alles, was Gott dir heute durch die Bibel oder die Andacht offenbart hat.