Psalmen 3
NGU2011
3
Morgengebet in schwerer Zeit
1Ein Psalm Davids. Entstanden in der Zeit, als er auf der Flucht vor seinem Sohn Absalom war.
2Herr, wie zahlreich sind doch meine Feinde!
So viele lehnen sich auf und verfolgen mich!
3Sie behaupten: »Gott wird ihn nicht retten.«#W Viele sagen zu meiner Seele: »Es gibt keine Rettung für ihn bei Gott.«
//#Das Zeichen // steht für das hebräische Wort sela, das 71-mal in den Psalmen vorkommt. Es ist nicht sicher, ob sich sela auf die musikalische Begleitung oder auf den Gesang bzw. die Rezitation bezog. Man könnte beispielsweise an eine Pause für die Chorstimmen oder an ein Forte, ein Auftönen der Instrumente, denken. Möglich wäre auch ein musikalisches Zwischenspiel, damit die Hörer den bisher vorgetragenen Psalmtext auf sich wirken lassen konnten.
4Du aber, Herr, bist der Schild, der mich schützt,
meine Ehre bist du allein.
Du selbst richtest mich immer wieder auf.#W Du aber, Herr, bist ein Schild für mich, meine Ehre und der, der mein Haupt emporhebt.
5Mit lauter Stimme will ich zum Herrn rufen,
er wird mir antworten von seinem heiligen Berg.
//
6Ich konnte mich hinlegen und ´ruhig` schlafen;
wohlbehalten bin ich wieder aufgewacht,
denn der Herr ist mein Schutz.
7Ich fürchte mich nicht vor einem Heer von Zehntausenden,
auch wenn sie mich schon ringsum eingeschlossen haben.
8Nun steh doch auf, Herr! Rette mich, mein Gott!
Bisher hast du noch allen meinen Feinden ins Gesicht#W auf die Backe. geschlagen,
ja, diesen Rechtsbrechern hast du die Zähne ausgebrochen!
9Hilfe und Rettung kommt allein vom Herrn!
Dein Segen, Herr, komme über dein Volk!
//

2011 Genfer Bibelgesellschaft

Learn More About Neue Genfer Übersetzung