Es gibt immer noch Hoffnung

Tag 2 von 5 • Tageslesung

Andacht

"Sehe Leute, wie Jesus Sie sieht"


Die Gesellschaft tendiert dazu in eine gewisse Hoffnungslosigkeit zu verfallen. Du brauchst nur ein paar Schlagzeile zu lesen und eine Geschichte nach der anderen zu hören, welche die Hoffnungslosigkeit der Welt vorantreibt. 


Als Christen haben wir die Fähigkeit Licht in die Dunkelheit zu tragen und Leben ins Leblose zubringen. Wir müssen Menschen sein, die bewusst danach streben, unsere Standards zu ändern: Weg davon Hoffnungslosigkeit zu akzeptieren oder zu ignorieren, hinzu die Hoffnung in den Menschen und der Welt um uns herum wiederherzustellen. 


Wir können von Jesus lernen, wie wir unsere Standards verändern. Er war ein Experte darin die Standards in unseren Köpfen zu verwandeln. Schau dir doch einfach Jesus Begegnung mit der 'Frau am Brunnen' in Johannes 4 an. In der Stadt war sie unter allen bekannt, als eine Frau welche einen Mann nach dem anderen hatte. Die Leute machten einen großen Bogen um sie. Doch anstatt darüber hinwegzuschauen und Abstand zu halten, sprach Jesus sie bewusst an. Er hat nicht nur ihr Leben geprägt, sondern, mit dieser einen Begegnung, eine ganze Stadt verändert! Einfach nur weil er die Entscheidung traf nicht auf ihre Lebensentscheidung zu schauen, sondern sie als WERTVOLL zu sehen. 


Wir sind berufen Hoffnung zu bringen. Um das zu tun, müssen wir Menschen sehen wie Jesus sie sieht. 


Lass uns Menschen sein, die wollen, dass ihre Familien, Freunde und Arbeitskollegen verändert werden. Weil derjenige, der die verkehrten Denkweisen transformieren kann, in dir lebt – Jesus Christus.


Werde Teil einer Community von Gläubigen, welche von Jesus erzählen - Lade die kostenlose App herunter yesHEis