Abenteuer Ehe - Gute Beziehungen bauen

Tag 1 von 5 • Tageslesung

Andacht

"Durchforsche mich, o Gott, und sieh mir ins Herz, prüfe meine Gedanken und Gefühle!" Psalm 139,23


Traumpartner gesucht?


Mit der Suche nach dem Traumpartner tun sich viele Menschen schwerer denn je. Und das trotz des regelrechten Booms an Partner-Such-Portalen online, die sich mehr oder weniger hilfreich als Vermittler anbieten. Und in der Bibel? Eine tolle Geschichte ist, wie Isaak zu seiner Frau kam: Ein Diener seines Vaters Abraham hatte sie - mit der Hilfe Gottes - ausgewählt. Das ging gut aus, aber wer möchte das heute noch so machen?  


Ja, große Entscheidungen liegen uns meist schwer auf der Seele. Und bei der Wahl des Ehepartners handelt es sich nun mal um eine der wichtigsten Weichenstellungen in unserem Leben. Deswegen ist es gut, wenn man sich konstruktiv mit der Thematik befasst, bevor man sich “ewig bindet”. Das fängt bei einem selbst an: Bin ich jemand, den man gern heiraten würde? Wäre ich ein guter Ehepartner? Kann ich den anderen lieben und tragen? Diese Fragen sind besonders für die wichtig, die hier eher entscheidungsfreudig sind und sich schneller als andere auf eine romantische Beziehung einlassen. 


Es gibt aber auch Menschentypen, die sich und ihre Vorstellungen vom Partner schon sehr gut kennen und da auch ungern Abstriche machen. Das kann gut gehen, aber je nach Anforderungskatalog gibt es diesen “Traum”- partner vielleicht einfach nicht. Ich kann mir nicht die Glaubensstärke des einen, die finanzielle Situation des anderen und die Sportlichkeit eines Dritten aussuchen. Jeden Menschen gibt es nur als Gesamtpaket, zu dem ich vor dem Altar dann "Ja" sagen muss. Und hier muss man sich einfach mal entscheiden. Und wer Jesus liebt, möchte diese Liebe auch im anderen sehen.   


Ich möchte zudem Mut machen, wirklich mit Gott zu rechnen. Denn Er hat großes Interesse daran, uns bei der Auswahl unseres Partners zu führen - und das ist gut so, denn: 1. Kennt Er uns durch und durch und weiß, was wir brauchen. 2. liebt Er uns und will unser Bestes. Und 3. möchte Er sich mitteilen, wenn wir Ihn lassen. Ihn als Ratgeber zu haben, ist kein Fehler.  


Gebet: Lieber himmlischer Vater, danke, dass Du jeden einzelnen mit seinem Wunsch nach enger und vertrauter Beziehung siehst. Du stiftest Ehen und wir beten heute, dass Du all jene, die es schwer haben, einen Partner zu finden, tröstest, ermutigst und bei den nächsten Schritten führst und stärkst. Wir vertrauen auf Dich und danken Dir, dass Du uns liebst. Amen.