Das Gelübde

Andacht

Das Gelübde der Vorbereitung


In den nächsten sechs Tagen hörst Du von sechs Paaren, die Ehegelübde abgelegt haben – aber nicht nur das Standard-Hochzeitsgelübde. Diese Gelübde der Vorbereitung, des Setzens von Prioritäten, des Strebens, der Partnerschaft, der Reinheit und des Gebets sind die Gelübde, die Ehen lange nach der Hochzeit noch funktionieren lassen..


Tyler und Beth waren nicht darauf vorbereitet, sich per Textnachricht kennenzulernen, aber sie waren bereit für die Ehe. Als sie sich endlich von Angesicht zu Angesicht trafen, war der Rest Geschichte!


Beth:


Wenn sich zwei Herzen vereinen, ist das etwas Wunderbares - aber nicht alles ist schön. Eine gesunde Beziehung verlangt Ehrlichkeit, auch über den Rucksack den Du aus deiner Vergangenheit mit anschleppst. Mein Rucksack bestand aus emotionalen Narben von einer vorherigen Ehe. Mein Vertrauen war zerschmettert und meine Ängste glichen aufgeblasenen Airbags. In Jesaja 43,19 lesen wir, dass Gott seinem Volk auftrug, nicht mehr an der Vergangenheit zu hängen und zu erkennen, dass Er etwas Neues mit ihnen vorhat. Und ich spürte, dass Gott auch mit mir etwas neues vorhatte. Ich nahm mir vor, mich ganz bewusst darauf vorzubereiten.


Ich betete. Ich las oft und regelmäßig in Gottes Wort. Ich hörte auf kluge Freunde. Ich war bei einem Berater. Ich studierte Bücher über Wiederherstellung. Und ich wartete geduldig auf die Erfüllung von Gottes Zeitplan.


Durch alles hindurch nutzte Gott meine negativen Erfahrungen und meinen Heilungsprozess um mich neu zu formen. Und dann, als mein Herz auf das von Tyler traf, da passte es einfach. Ich liebe, wie Gott solche Dinge tut. Heute, wenn meine alten Ängste sich wieder einzuschleichen versuchen, habe ich das Vertrauen über sie zu sprechen und die Kraft sie zu bekämpfen.


Tyler:


Ich habe für meine zukünftige Frau gebetet seit ich ein Teenager war. Im Laufe der Jahre hatte ich das Gefühl, dass Gott mir spezifische Worte gegeben hat, auf die ich mich konzentrieren sollte: «Zielgerichtetheit», «Geduld» und «Beständigkeit».


Als ich Beth traf, war mir sehr schnell bewusst dass es sie war, für die ich gebetet hatte. Sie war immer ehrlich wenn es darum ging, was sie fühlte und gegen was sie kämpfte, was mir wiederum half, ihr gegenüber selbst ehrlich mit meinen vergangenen Verletzungen zu sein. Wir erinnerten uns ständig gegenseitig an die Wahrheit aus Psalm 147,3, die besagt, dass Gott die heilt, die innerlich zerbrochen sind. Während wir uns näher kennenlernten, lebten wir nach den drei Worten, die Gott mir gegeben hatte. Wir liebten einander zielgerichtet, geduldig, und beständig.


Es ist unglaublich zu erzählen, wie Gott uns nicht nur auf unsere Ehe vorbereitete, sondern vor allem aufeinander. Und ja, ich bekam die Frau, für die ich gebetet hatte, aber ich höre nicht auf zu beten, denn Vorbereitung hört nicht am Altar auf. Ich bete, dass Gott uns weiterhin vorbereitet und uns neu macht für alles was Er tut.


Klicke hier für die The Vow Nachrichten.