Mit Gott kannst du über Mauern springen

Andacht

Sechs Zeiten, in denen wir Gott suchen sollten – Teil 1

Dann wirst du dort den Herrn, deinen Gott, suchen. Und du wirst ihn finden, wenn du mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele nach ihm fragen wirst. (5. Mose 4,29)

In der heutigen Andacht möchte ich mit Ihnen die ersten drei Zeiten anschauen, in denen Sie den Herrn suchen sollten.

1. Wenn Sie gesündigt haben.

Wenn mein Volk, über dem mein Name ausgerufen ist, sich demütigt und sie beten und suchen mein Angesicht und kehren um von ihren bösen Wegen, dann werde ich vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen. (2. Chronik 7,14)

Wenn Sie sündigen, dann laufen Sie nicht von Gott weg, laufen Sie zu ihm hin. Erlauben Sie Ihren Schamgefühlen nicht, Sie von Gott fernzuhalten.

2. Wenn Sie sich geistlich ausgetrocknet fühlen.

Gott, mein Gott bist du, nach dir suche ich. Es dürstet nach dir meine Seele, nach dir schmachtet mein Fleisch in einem dürren und erschöpften Land ohne Wasser. (Psalm 63,2)

Wenn Sie eine Distanz zwischen sich und Gott spüren, dann zögern Sie nicht! Wenden Sie sich gleich an ihn!

Wenn meine Topfpflanzen trocken wirken, gieße ich sie. Ich warte nicht, bis sie braun werden und halb tot sind. Wenn die Erde trocken ist und die Blätter herunterhängen, dann brauchen sie sofort Wasser. So ist es auch mit Ihnen, wenn Sie sich geistlich ausgetrocknet fühlen.

Ein wichtiger Faktor, um Topfpflanzen – und unser geistliches Leben – gesund zu erhalten, ist, beides rechtzeitig zu pflegen.

3. Wenn Sie Angst haben.

Ich suchte den Herrn, und er antwortete mir; und aus allen meinen Ängsten rettete er mich. (Psalm 34,5)

Wenn Sie Angst haben oder sich sorgen, dann ist es Zeit, den Herrn zu suchen. Wenn Sie sich an ihn wenden, können Sie erwarten, dass er Sie von Ihren Ängsten befreit!