Unterwirf dich Gott und lerne, loszulassen

Andacht








SICH UNTER-WERFEN (Verb)





Was bedeutet es eigentlich „sich zu unterwerfen“ und warum sollte ich mich Gott unterordnen? Das waren Fragen, die ich hatte, als ich zum ersten Mal bewusst mit Christus in Verbindung kam. Vielleicht geht es dir ebenso, weil du ein "neuer" Christ bist. Ich dachte, dass eine Unterwerfung (oder Hingabe) an Gott mir meine Freiheit nehmen würde, Dinge so zu tun, wie ich es wollte. Ich habe also das Wort "unterwerfen" negativ gesehen.





Im Wörterbuch ist "sich unterwerfen" ein Verb, das sinngemäß bedeutet, "eine überlegene Macht oder Autorität oder den Willen einer anderen Person anzunehmen oder ihr nachzugeben". Einige Synonyme sind "aufgeben", "sich ergeben" oder "sich beugen".





Für den damals rebellischen Teenager, der ich war, klang "sich unterwerfen" überhaupt nicht nach gut. Ich wollte mich niemandem unterwerfen oder ergeben. Es war für mich wie man so schön sagt: "My way oder der Highway!" Kommt dir das bekannt vor? Ich weiß jetzt, dass diese Denkweise nicht richtig war. Sich Gott zu unterwerfen oder sich Ihm hinzugeben, ist der Beginn des vollen Vertrauens auf Ihn. Die Lutherbibel 2017 sagt uns in Sprüche 3,5-6: "Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand sondern gedenke an Ihn in allen deinen Wegen, so wird Er dich recht führen."





Wenn du dich somit demütig dem unterwirfst, wozu Gott dich beruft und darauf vertraust, dass Seine Pläne für dich immer die besten sind, wird Er dir Seine Gunst erweisen und vieles mehr! Nichts auf dieser Welt ist letztendlich befriedigender, als sich Gott hinzugeben und darauf zu vertrauen, dass Seine Pläne dich zu wahrer Freiheit und einer sicheren Zukunft führen werden. Wie klein sind wir doch mit unserer beschränkten weltlichen Weisheit gegenüber Gottes Allwissenheit!





Bist du bereit, dich auf allen Wegen Gottes Plan zu unterwerfen, um in Seiner Gnade zu wachsen? Das Wort "sich unterwerfen" ist ein Verb und wie du weisst, beschreibt ein Verb eine Handlung. Bist du aktiv bereit, "dich Gott zu unterwerfen und zu lernen loszulassen?" Gibt es etwas, das dich davon abhält, Gottes Kontrolle über dein Leben zuzulassen? Ist es Angst, Stolz, eine Sünde, an der du festhältst oder vielleicht ein Gefühl der Überheblichkeit, weil es dir relativ gut im Leben geht? Bete und bitte Gott, Ihm deine innere Einstellung offenbaren zu können, wenn du dich Ihm unterwirfst. Gott wird dich hören, wie Er Jesus hörte, als Er während des Lebens auf der Erde in ehrfürchtiger Unterwerfung betete.