Steh auf und sei frei!

Tag 1 von 5 • Tageslesung

Andacht

Gut – und zwar allezeit

Johannes 10,10-11 zeigt uns eine großartige Wahrheit:

Der Dieb kommt nur, um zu stehlen und zu schlachten und zu verderben. Ich bin gekommen, damit sie Leben haben und es im Überfluss haben. Ich bin der gute Hirte; der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe.

Haben Sie die Vorstellung, dass Gott manchmal gut ist, aber nicht immer; dass er Sie manchmal segnet, manchmal aber auch die Ursache Ihrer Probleme ist? Wenn ja, würde ich diese Vorstellung heute gerne aus Ihrem Herz und aus Ihrem Denken auslöschen.

Jesus kam, um uns Leben im Überfluss zu geben, während der Teufel der Dieb ist, der stehlen, zerstören und töten will. Gott ist immer ein guter Gott und der Teufel ist immer ein böser Teufel.

Ich weiß noch, dass ich als junger Christ eines Tages im Park einem anderen Mann begegnete, der auch noch nicht lange Christ war. Er sah bedrückt aus, also fragte ich ihn, was los ist. Er erzählte mir, dass er krank sei und obendrein noch schlechte Nachrichten erhalten habe. Dann sagte er, dass er am Tag zuvor in einem Bibelkreis gewesen sei, wo ihm gesagt wurde, dass Gott ihm dies alles antun würde.

Es hatte ihn erschüttert, dass Gott die Quelle seiner Probleme sein sollte und dass er für diese Probleme in seinem Leben verantwortlich sei.

Viele Menschen neigen zu dieser Sichtweise, aber sie ist schlicht und einfach falsch. Gott ist immer gut. In Jakobus 1,17 sagt die Bibel:

Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben herab, von dem Vater der Lichter, bei dem keine Veränderung ist noch eines Wechsels Schatten.

Gott ist gut – daran ändert sich nicht das Geringste. Und die Gaben, die er gibt, sind gute und vollkommene Gaben. Ich bin froh, dass sie nicht nur im Himmel bleiben. Gott sorgt dafür, dass sie zu uns herunterkommen.

Gott ist gut – und zwar immer.