Dankbar durch den Tag

Andacht

Eine dankbare Haltung

Wir alle haben jeden Tag unzählige Gelegenheiten, uns zu beklagen. Aber unser Klagen ändert überhaupt nichts - das Einzige, was wir damit erreichen, ist, dass wir dem Feind eine Tür öffnen. Unser Gejammer löst keine Probleme, sondern schafft - ganz im Gegenteil - einen Nährboden für noch größere Probleme.

Statt zu klagen, sollten wir dem Herrn Tag für Tag mit Dankbarkeit begegnen. Das bedeutet, dass wir dem Herrn nicht nur gelegentlich danken, sondern einen Lebensstil der Dankbarkeit entwickeln. Dann werden wir das, was Gott in unserem Leben tut, mit anderen Augen betrachten und Ihm für alles dankbar sein, ganz gleich, wie groß oder klein es ist.

Dankgebet

Vater, ich danke Dir, dass Du in jedem Bereich meines Lebens für mich sorgst. Ich möchte nicht länger beklagen, was ich nicht habe, sondern vielmehr dankbar sein für das, was ich habe. Du bist gut zu mir und ich danke Dir für Deine Güte. Amen

 

Aus dem Andachtsbuch: Dankbar durch den Tag

 

Tipp: Möchtest du Joyce Meyer besser kennenlernen? Auf unserer Website stellt sie sich und ihren christlichen Hilfsdienst Hand of Hope vor. Hier klicken