Psalmen 8
SCH2000

Psalmen 8

8
1 Dem Vorsänger. Auf der Gittit#(8,1) d.h. auf einem Instrument od. nach einer Melodie aus Gat.. Ein Psalm Davids.
2 Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde, der du deine Hoheit über die Himmel gesetzt hast!
3 Aus dem Mund von Kindern und Säuglingen hast du ein Lob bereitet#(8,3) andere übersetzen: eine Macht gegründet (vgl. Mt 21,16). um deiner Bedränger willen, um den Feind und den Rachgierigen zum Schweigen zu bringen.
4 Wenn ich deinen Himmel betrachte, das Werk deiner Finger, den Mond und die Sterne, die du bereitet hast:
5 Was ist der Mensch#(8,5) hebr. enosch = Mensch (bed. der sündige, schwache, sterbliche Mensch)., dass du an ihn gedenkst, und der Sohn des Menschen#(8,5) hebr. Adam (vgl. 1Mo 1 u. 2). »Sohn des Menschen« ist auch ein Titel des Messias (vgl. Dan 7,13; Mt 9,6)., dass du auf ihn achtest?
6 Du hast ihn ein wenig#(8,6) od. für kurze Zeit. niedriger gemacht als die Engel;#(8,6) hebr. elohim. Dieses Wort steht in der Regel für den ewigen Gott in seiner Allmacht als Schöpfer (man könnte übersetzen »der überaus Mächtige«) und wird dann »Gott« übersetzt; hier wie an gewissen anderen Stellen bezeichnet es jedoch Engelmächte (»Götter«, d.h. »Mächtige«); vgl. Hebr 2,7. mit Herrlichkeit und Ehre hast du ihn gekrönt.
7 Du hast ihn zum Herrscher über die Werke deiner Hände gemacht; alles hast du unter seine Füße gelegt:
8 Schafe und Rinder allesamt, dazu auch die Tiere des Feldes;
9 die Vögel des Himmels und die Fische im Meer, alles, was die Pfade der Meere durch­zieht.
10 Herr, unser Herrscher, wie herrlich ist dein Name auf der ganzen Erde!

2000 Genfer Bibelgesellschaft


Mehr über die Schlachter 2000 erfahren