“Jesus” ist eine Verfilmung des Lebens von Jesus Christus; sie wurde seit ihrer Premiere im Jahr 1979 in über 1.400 Sprachen übersetzt. Der Film wurde öfter synchronisiert und angeschaut, als alle anderen in der Geschichte des Films. Pastor Rick Warren, der Autor von “Leben mit Vision”, sagt: “Der Jesusfilm ist das effektivste evangelistische Werkzeug, das je erfunden wurde.”

Über 450 religiöse Leiter und Gelehrte bewerteten damals das Manuskript, um die historische und biblische Genauigkeit zu gewährleisten. Es ist eng an das Lukasevangelium angelehnt und fast jedes Wort, das Jesus spricht, stammt aus der Bibel. Es gab intensive Bemühungen, die jüdische und römische Kultur von vor 2.000 Jahren widerzuspiegeln: Handgewebte Kleidung in den damals nur verfügbaren 35 Farben und Keramik, die mit den Techniken des 1. Jahrhunderts hergestellt wurde. Außerdem wurden die modernen Telefonmasten und Stromleitungen aus der Landschaft entfernt.

"Jesus" wurde 1979 an 202 Orten in Israel gedreht - mit einer Besetzung von über 5.000 Israelis und Arabern. Wann immer möglich wurden die Szenen an den Stellen gedreht, wo sie sich vor 2.000 Jahren ereignet haben.