Roman Romance

Andacht

In der Liebe laufen


Lass dir nochmals alles durch den Kopf gehen was du alles in den den Letzten Tagen gelesen und gelernt hast:  


Wir sind alle Sündig und die Konsequenz davon wäre die Trennung von Gott. Jesus ist aber für uns gestorben, damit wir wieder Gemeinschaft mit Gott haben können. Unverdient und aus Gnade dürfen wie das im Glauben annehmen. Wir müssen nichts leisten und kein Gesetz befolgen um vor Gott gerecht zu sein. Uns ist der Heilige Geist geschenkt um ein Leben in seiner Kraft zu führen. Und wir warten in grosser Hoffnung auf Jesus Wiederkunft in der Gewissheit, dass er über alles Übel&Böse den Sieg davon tragen wird. 


„Was können wir jetzt noch sagen, nachdem wir und das alles vor Augen gehalten haben? Gott ist für uns, wer kann uns da noch etwas anhaben?“ Römer 8.31


Nichts können wir noch sagen. Wir sind unendlich geliebt. Wir sind getragen, befähigt, freigesetzt, gesehen, berufen, geheilt, geleitet von Gott. Und nichts kann uns von seiner Liebe trennen.  


Jesus hat alles getan, er hat es vollbracht. Wir müssen aufhören daran etwas hinzuzufügen zu wollen durch unser eigenes brillieren. Wir müssen aufhören in Minderwert und Selbstzweifel zu versinken. Uns selbst zu verurteilen und kleiner zu machen als wir sind. Wir sind Kinder Gottes! Wir müssen aufhören uns in Angst zu verstecken und nicht das Leben zu führen, welches Jesus für uns bestimmt hat. „Die Wahrheit wird dich frei machen“ heisst es in der Bibel. Jesus ist die Wahrheit und er hat uns zur Freiheit berufen. Wir müssen kein Leben in einem Hamsterrad führen, sondern auf einer freien, saftigen, grünen Wiese. Und weisst du was ist das wichtigste? Gott liebt uns und nichts kann uns von seiner Liebe trennen. Nichts! Gott der allmächtige, Gott der Schöpfer über Himmel und Erde, Gott der Vater liebt uns. Wer kann uns da noch was anhaben?