Roman Romance

Andacht

Friede durch Glauben


«Nachdem wir durch den Glauben von unserer Schuld freigesprochen sind, steht nun nichts mehr zwischen uns und Gott. Wir haben Frieden mit ihm. Wem verdanken wir das? Allein Jesus Christus.»


Natürlich ist der ganze Grund an Jesus zu glauben, damit wir errettet werden. Und doch gibt es noch einen ganz anderen Blickwinkel auf diese Story, die aus meines Sicht vom wahren Herzen vom Vater zeugt.  


Was Sünde mit uns tut, ist, dass sie, weil Gott absolut heilig ist, uns von ihm trennt. Es wäre uns nicht möglich in Gottes Gegenwart zu sein, aufgrund unserer sündigen Natur. Deswegen sandte er seinen einzigen Sohn, damit alle die an ihn glauben, ewiges Leben haben. (Joh. 3:16). Ewiges Leben heisst aber auch ewig in seiner Gegenwart sein zu können. 


Weil Gott uns so unglaublich liebt, wollte er diesen Graben überbrücken, um wie es im Vers 1 heisst, in Frieden mit uns zu sein. Wir haben nun Frieden mit Gott. Und diesen Frieden dürfen wir jeden Tag geniessen, bis in die Unendlichkeit. 


Das ist die Bedeutung von Glauben. Sie schenkt uns unsere Rettung aber ermöglicht uns eine unglaubliche Beziehung und einen immerwährenden Frieden zum besten Vater. Wir können unabhängig von unseren Leistungen zu ihm gehen so wie wir sind, wir können ihn um etwas bitten, in seiner Gegenwart weinen und lachen, all dies, nur weil wir an ihn glauben und an seine Gnade. 


Ich möchte dir jetzt bitten, 10 Minuten oder mehr für dich und Gott zu nehmen. Such dir einen Ort aus, an dem du nicht gestört wirst. Setzt dich irgendwohin wo du bequem bist. Nun kannst du folgendes beten: 


«Ich möchte dich jetzt einladen mit mir Zeit zu verbringen. Heiliger Geist komm mit deiner Gegenwart» Nun warte und lasse den Heiligen Geist tun was nur er tun kann.